Künstliche Besamung

Unter bestimmten Umständen ist es sehr schwer, oder aber auch gar nicht möglich Ihre Hündin mit einem bestimmten Rüden für den Natursprung zusammenzubringen.

Andere Termine, die eine Reise zum Rüden nicht möglich machen, eine
vorgeschriebene Quarantäne, die ein zeitgerechtes Zusammenkommen
unmöglich werden lässt, oder aber auch, dass der perfekte Rüde schon gar nicht mehr lebt sind nur einige der Gründe.

Unter solchen Umständen kann eine künstliche Besamung trotz einer großen Entfernung, wenig Zeit oder aber auch lange nach dem Tod des Rüden doch noch Ihre Wunschverpaarung möglich machen.

Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche künstliche Besamung ist der
richtige Zeitpunkt. Daher empfehlen wir grundsätzlich zuvor eine genaue Deckzeitpunktbestimmung durchführen zu lassen.

Wir führen drei Arten der künstlichen Besamung durch: