Kastrationsberatung

Wir beraten Sie gerne individuell und ausführlich über Vor- und Nachteile der Kastration und finden gemeinsam mit Ihnen die beste Lösung für Sie und Ihr Tier.

Kastration bedeutet die Entnahme oder Stilllegung der Keimdrüsen (Hoden oder Eierstöcke)
und somit ein Unterbinden sexueller Aktivität.

Immer wieder werden mögliche Erkrankungen der Geschlechtsorgane als Argument für die Kastration eines Tieres genannt. Natürlich besteht zum Beispiel das Risiko lebensbedrohlicher Gesäuge- oder Hodentumoren, Gebärmuttervereiterungen oder Prostataentzündungen bei einem unkastrierten Tier.

Die andere Seite der Medaille sind Studien über die Häufung bestimmter Krebsarten bei kastrierten Tieren, die Gefahr der Urininkontinez, ebenso wie Wesens- und Fellveränderungen.

Wir sind der Meinung, dass eine Entscheidung für oder gegen eine Kastration immer im Sinne des Tieres und des Tieralters getroffen werden sollte, unter Einbeziehung der Risiken, der Vorteile und auch der jeweiligen Lebenssituation.