Verlaufskontrollen

Wenn bei Ihrem Tier eine Herzerkrankung diagnostiziert wurde, raten wir zu regelmäßigen Verlaufskontrollen. Außer bei einigen wenigen angeborenen Missbildungen, können wir Herzerkrankungen leider nicht heilen.

Die medikamentelle Therapie kann aber ein schnelles Voranschreiten der Erkrankung aufhalten und somit die Lebenszeit verlängern und die Lebensqualität verbessern.

Dies gelingt aber nur, wenn die Medikamente optimal auf das Tier und seine Erkrankung eingestellt sind. Da sich ein krankes Herz aber früher oder später doch verschlechtern kann, sollten regelmäßige Kontrollen stattfinden.

Je nach Erkrankung und Krankheitsgrad variieren die Zeitabstände der Kontrollen zwischen
3 und 12 Monaten.