24-h EKG

Bei bestimmten Erkrankungen gibt es versteckte Rhythmusstörungen, die nicht die ganze Zeit über vorhanden sind, sondern nur in bestimmten Phasen entstehen.Manchmal können diese Rhythmusstörungen zu Beginn der Erkrankung so selten auftreten, dass man diese im Kurzzeit - EKG nicht darstellen kann. Hier bieten wir dann eine Langzeit - Untersuchung mittels Holter EKG an.

Das Holter EKG ist ein ca. 5 x 10 cm großes, ca. 100 Gramm schweres Gerät, welches dem Patienten bei uns in der Praxis umgeschnallt wird, und mit dem der Patient dann nach Hause geht.

In 24 Stunden zeichnet das Gerät alle Stromflüsse und Impulse am Herzen auf, während der Besitzer gleichzeitig ein kleines Logbuch führt, um welche Uhrzeit was passierte. Bei dieser 24 h Untersuchung, soll das Tier im Optimalfall alle gewöhnlichen Lebenssituationen durchlaufen, wie schlafen, spielen, rennen, sich anstrengen, sich ausruhen, fressen, usw.
Nach 24 h wird das Gerät abgenommen und das aufgezeichnete EKG von uns
ausgewertet.

Bei einigen Rassen wird mittlerweile eine prophylaktische jährliche Holter EKG Untersuchung empfohlen, da bei diesen Hunden bestimmte Herzerkrankungen auftreten können, die sich bereits Jahre im Voraus mit versteckten Rhythmusstörungen ankündigen.
Eine frühe Behandlung der betroffenen Tiere kann die Lebenserwartung deutlich steigern.

Eine Liste der Hunderassen, bei denen wir eine jährliche Vorsorgeuntersuchung empfehlen
finden sie hier.