Kardiologie

Die Kardiologie befasst sich mit Funktionsstörungen, Erkrankungen und Missbildungen
des Herzens.

Unsere Patienten können wir grob in drei Gruppen einteilen:


Sehr junge Tieren werden häufig auf Grund von angeborenen Missbildungen am Herzen
bei uns vorgestellt. Bei älteren Tieren kommt es, ebenso wie bei uns Menschen, im Alter
häufig zu Herzproblemen.
Die dritte Gruppe sind meist gesund erscheinende, erwachsene Tiere bestimmter Rassen.

Beginnende Herzerkrankungen äußern sich beim Tier oft in ganz subtilen Warnsignalen.

Eine Liste der Hunde- und Katzenrassen, bei denen wir eine jährliche
Vorsorgeuntersuchung, auch ohne jegliche Symptome empfehlen, finden sie hier.


Eine gründliche Herzuntersuchung beinhaltet neben der allgemeinen Untersuchung und dem Abhören des Tieres unter anderem auch eine sorgfältige Anamnese und, unabdingbar, auch
eine geräteunterstützte Untersuchung des Patienten.

Hierzu gehören:

Die oben genannten Untersuchungen helfen uns eine Diagnose zu finden und eine optimale Versorgung Ihres Tieres zu gewährleisten, denn jedes Medikament sollte genau auf das Tier
und sein spezielles Problem am Herzen angepasst sein.

Eine frühzeitige und genaue Abklärung des Zustands des Herzens kann, ebenso wie beim Menschen, nicht nur lebensrettend sondern auch Lebenszeit verlängernd sein.

Leider ist in den meisten Fällen eine Herzerkrankung nicht heilbar, jedoch kann man mit rechtzeitigen Maßnahmen Lebensqualität und Wohlbefinden erhalten und den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen.